Gibt es das perfekte Investment?

Aktualisiert: Juli 4

Ich gehöre zu der Generation, die sich vor vielen Jahren mit Telekom-Aktien die Finger verbrannt haben. Seitdem die Börse meiden wie der Teufel das Weihwasser und dadurch ansehnliche Gewinne am Aktienmarkt verpassten. Dafür ist aber auch der grosse Crash 2008 relativ nervenschonend an mir vorbeigezogen. Alles hat zwei Seiten.


Gibt es die perfekte Geldanlage? Philosophisch betrachtet NEIN, denn das ganze System funktioniert nur im Wechselspiel zwischen Gewinnern und Verlierern, Menschen mit Informationsvorsprung und solchen, denen das Hintergrundwissen fehlt, Kreditnehmern und Kreditgebern, marktteilnehmenden Trittbrettfahrern und Mächtigen, die unter Umständen auch mal die Regeln ändern können. Was, wenn alle auf der gleichen Seite wären?

Panama ist das Land, welches die meisten ausländischen Direktinvestitionen anzieht. Im Vergleich zu allen anderen Ländern Mittelamerikas und der Karibik. Und das seit vielen Jahren und mit jährlich steigender Tendenz. Gemäss Ratingagentur Moody´s wird Panama 2021 nach "Covid19" das reichste Land Lateinamerikas sein.

Als KELLER WILLIAMS Associate ist es mein tägliches Geschäft, Menschen nicht nur Ihr Traumappartment zu versorgen, sondern vor allem auch Investoren im Immobilienmarkt zu beraten. Das Thema INVESTITION liegt mir persönlich am Herzen da ich weiss, wie sich Gewinne und Verluste "anfühlen". Daher gehe ich dieses Thema mit besonderer Vorsicht an und empfehle nur das, was ich nach gründlicher Prüfung positiv beurteile.


Im folgenden möchte ich meine Kriterien für eine "fast perfekte" Anlage vorstellen:

  • Aufgrund des gesellschaftlichen Wandels Richtung Links und "Klimarettung" muss die Anlage langfristig gesellschaftlich akzeptabel bleiben. Also nachhaltig, öko, grün und am besten noch vegan.

  • Die Rendite sollte die Geldentwertung / Inflation weit übertreffen

  • Die Einstiegshürde sollte niedrig sein, also nicht nur für Millionäre geeignet

  • Aus seriösen Prognosen sollte sich eine langfristig steigende Nachfrage ergeben

  • Die Anlage sollte crash-resistent sein, weil sie ein Grundbedürfnis abdeckt, welches auch in Krisenzeiten stabil nachgefragt wird

  • Die Anlage sollte sicher sein. Nach menschlichem Ermessen sicher. Also keine Aktien eines einzelnen Unternehmens, kein Währungsrisiko, kein gemanagter Fonds, kein Enteignungsrisiko, kein Katastrophenrisiko.

  • Die Anlage sollte vererbbar sein, etwas, was man "in der Hand" hält und nicht nur bits und bytes.


Unterbewertete Immobilien in Panamastadt mit Renditen um die 6-7% erfüllen einige dieser Kriterien - hohe Sicherheit und Vererbbarkeit, Inflationsschutz, teilweise crashresistent. Das Wirtschaftsmagazin FORBES empfiehlt sogar ausdrücklich Panamastadt als "erste Wahl" für Immobilieninvestitionen (Forbes, Mai 2020)


Aber es gibt etwas Besseres:

Die Weltbevölkerung steigt um circa 78 Millionen pro Jahr. Der Bedarf an Lebensmitteln steigt. Das Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein nimmt zu. Längst hat ein Wettlauf um fruchtbares Farmland begonnen, nicht nur China kauft in grossem Stil im Ausland ein.

"Simply Natural" ist ein Firmenkonsortium (Panama, Israel, USA), welches die idealen Bedingungen Panamas nutzt, um zukunftsorientierte und krisenresistente Geschäfte zu entwickeln. Bisher wurden 5000 Hektar Farmland gekauft. Das Ziel sind 20000 Hektar. Daher besteht momentan die Möglichkeit, an der Expansion zu partizipieren und langfristig Renditen zwischen 15-17% zu erzielen.


Dass bei dieser Anlage von SIMPLY NATURAL tatsächlich alle Kriterien erfüllt werden, zeigt diese Webseite

sowie weiteres Informationsmaterial, was über diese Seite angefordert werden kann. Ich habe nichts Vergleichbares gefunden und empfehle mit bestem Gewissen, diese Anlage auf Herz und Nieren zu prüfen und eine Entscheidung zu treffen.







  • Facebook

© 2019 by Michael Jähne Panama 

Kontaktaufnahme:

Ich interessiere mich für...

 (+507) 670 750 96