Residencia Panama: Weniger zahlen

Du willst die Residencia Permanente für Panama, also die Dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung? Entweder als Rentner oder nach dem „Friendly Nations“-Programm?

Dann gibt es gute Nachrichten. Bei einem meiner Partner-Anwälte, welcher auf Aufenthaltsgenehmigungen spezialisiert ist, kostet dich die gesamte Prozedur ein Honorar, welches ich hier nicht bewerben darf, das aber die absolute Untergrenze im Markt darstellt und bereits die dritte Karte im Kreditkartenformat enthält. Also nach der (1) Residenciakarte „de trámite“ nach 1 Woche und der (2) Residenciakarte „indefinido“ oder „permanente“ nach 3-5 Monaten, ist im Honorar bereits die Beantragung der (3) „Cédula E“ enthalten, vergleichbar mit dem deutschen Personalausweis oder der Schweizer ID-Karte. Hierfür zahlt man bei anderen Anwälten gern nochmals ein dickes Zusatzhonorar, da es für die Daueraufenthaltsgenehmigung nicht zwingend ist.


Wie kannst du noch mehr sparen? Nun, wenn ihr verheiratet seid, kann einer der Partner als sogenannt „abhängig Antragstellender“ geführt werden. Dies halbiert das Honorar des Anwalts. Ausserdem ist für den „abhängig Antragstellenden“ kein eigenes Bankkonto zu eröffnen, sondern lediglich auf das Konto des Hauptantragstellers $ 2000.- als zusätzlicher Solvenz-Nachweis einzuzahlen. Diese kurzfristige Bankeinlage bleibt euer Geld, stellt also keine Kosten-Position dar.


Gibt es Nachteile für den „abhängig Antragstellenden“? Zwei Punkte seien hier erwähnt, welche für dich nicht unbedingt ein Nachteil darstellen muss:

  1. Der abhängig Antragstellende hat keine Möglichkeit, eine Arbeitserlaubnis zu erhalten („Permiso Laboral“). Obwohl die Residencia-Karten alle gleich aussehen, muss man bei der Beantragung der Arbeitserlaubnis nicht diese Karte, sondern die Urkunde der Migrationsbehörde, welche zur Ausstellung der Karte berechtigt hat, dem Arbeitsministerium vorlegen. Und aus dieser „Resolución“ geht der Status als „Abhängig Antragstellender“ hervor. Wie gesagt, das muss kein Nachteil für dich sein. Ihr könnt trotzdem beide „Inhaber“ einer panamaischen Firma sein. Das gibt euch beiden das Recht, auch ohne „Permiso Laboral“ die Geschäftstätigkeit der Firma zu leiten. Auch Online-Tätigkeiten mit Schwerpunkt ausserhalb Panamas sind nicht von der Einschränkung betroffen. Es handelt sich lediglich um arbeitnehmerartige Tätigkeiten in Panama, für welche du eine „Permiso Laboral“ benötigen würdest. Erwähnt sei noch, dass auch mit Rentnervisum – egal ob du Hauptantragsteller oder abhängig Antragstellender bist – keine Möglichkeit der Arbeitserlaubnis besteht.

  2. Ein Mini-Nachteil besteht in der zusätzlich zu versorgenden Eheurkunde, welche mit Apostille für Panama versehen sein und von einem in Panama zugelassenen Übersetzer übersetzt werden muss. Kostet nur minimal, aber soll an dieser Stelle erwähnt sein.

Was passiert mit der Dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung des „Abhängigen“, wenn der Hauptantragsteller stirbt? Diese bleibt voll und ganz gültig. Denn wie der Name schon sagt, „Dauerhaft“ ist in diesem Fall wirklich dauerhaft.



Hast du Fragen zur Residencia Permanente? Wünschst du eine Kostenaufstellung eines Partner-Anwalts, der wirklich seriös und zuverlässig ist? Wünschst du die Begleitung des Prozesses in deutscher Sprache, inklusive Vorabklärungen, Terminkoordinationen, Übersetzung zu den Terminen und Betreuung während der ersten Tage deines Panama-Aufenthaltes? Dann biete ich dir meine Assistenz zu einem günstigen Pauschalpreis an. Email-Anfragen: michael.jaehne@me.com

101 Ansichten
  • Facebook

© 2019 by Michael Jähne Panama 

Kontaktaufnahme:

Ich interessiere mich für...

 (+507) 670 750 96